Testament spenden

Berücksichtigen Sie in Ihrem Testament eine gemeinnützige Organisation

Ärzte gegen Tierversuche e.V.

„Medizinischer Fortschritt ist wichtig – Tierversuche sind der falsche Weg!“

Ärzte gegen Tierversuche e.V. ist ein bundesweiter Zusammenschluss aus Ärzten, Tierärzten und Naturwissenschaftlern, die Tierversuche aus ethischen und wissenschaftlichen Gründen ablehnen. Der Verein, zu dem auch Fördermitglieder anderer Berufe gehören, engagiert sich für eine moderne, leidfreie und humane Medizin und Wissenschaft ohne Tierversuche, die sich rein am Menschen orientiert.

Dank Mini-Organen, Multi-Organ-Chips, 3D-Biodruckverfahren, Computersimulationen etc. haben tierversuchsfreie Methoden ihre Leistungsfähigkeit längst unter Beweis gestellt, sind aber mit lediglich unter 1% aller öffentlichen Fördergelder katastrophal  unterfinanziert. Dabei gehört dieser modernen High-Tech-Forschung die Zukunft.

Auf der anderen Seite steht derweil die Erfolglosigkeit der tierexperimentell ausgerichteten Forschung – ein Paradebeispiel ist hier Alzheimer. Trotz jahrzehntelanger Tierversuche hat man diese sich stetig ausbreitende Krankheit noch immer nicht im Griff. Rund 400 (!) auf Grundlage von Tierversuchen entwickelte Medikamente scheiterten in der klinischen Phase am Menschen, einige verschlimmerten die Symptome sogar noch. Vielversprechende Forschungsansätze bieten hingegen aus menschlichen Zellen (z.B. der Haut) gezüchtete „Mini-Gehirne“. Ihr großer Vorteil: Sie repräsentieren die Eigenschaften des menschlichen Spenders. So kann man aus Zellen eines Alzheimer-Patienten dessen ganz individuelle Gehirn-Organoide kultivieren und für die Forschung einsetzen. Ein besseres Alzheimer-Modell ist kaum vorstellbar, denn das Mini-Hirn ist quasi natürlich an Alzheimer erkrankt.

Dieses Beispiel ist nur eins von unzähligen, das belegt, dass Tierversuche keine Daseinsberechtigung haben. Sie blockieren den Fortschritt, bieten keine Sicherheit und stellen aufgrund der mangelnden Übertragbarkeit von einer Spezies auf die andere sogar eine Gefahr für den Menschen dar, wie das Alzheimer-Beispiel mehr als deutlich aufzeigt.

Wieso an uns spenden?

  • Weil es völlig inakzeptabel ist, dass die Entscheidungsträger trotz klarer Fakten immer noch an einem Forschungsansatz aus der „Steinzeit“ festhalten.
  • Weil wir europaweit der einzige Verein sind, der ausschließlich zum Themenkomplex Tierversuch effizient und unermüdlich auf wissenschaftlicher, politischer und öffentlicher Ebene im Namen der unschuldigen Tiere in den Laboren und im Interesse kranker Menschen, die auf Heilung hoffen, kämpft.
  • Weil wir rein spendenfinanziert sind und Mitglieder, Spender sowie Erblasser die unentbehrliche, finanzielle Basis für unsere Arbeit bilden.
  • Weil wir so gemeinsam eine lebenswertere Welt mit mehr Mitgefühl für alle Lebewesen schaffen.
Astrid Beckmann
Astrid Beckmann

Ärzte gegen Tierversuche e. V.
Goethestraße 6-8
51143 Köln
Deutschland

www.aerzte-gegen-tierversuche.de

Telefon: 02203-9040990
Email: beckmann@aerzte-gegen-tierversuche.de

Spendenkonto: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE48 4306 0967 4126 7406 00
BIC: GENODEM1GLS

Aerzte gegen Tierversuche Logo

Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Sein Anliegen in die Welt zu tragen, etwas zu schaffen, das lebendig bleibt und weiterwirkt – das ist Karlheinz Böhm gelungen. Die Prinzipien, auf die er die Stiftung Menschen für Menschen und sein Engagement in Äthiopien gründete, sind heute moderner denn je: Gemeinsam und auf Augenhöhe mit der Bevölkerung ermitteln die Mitarbeiter der Stiftung den Bedarf der Menschen und begleiten sie dabei, ihre Lebensumstände aus eigener Kraft wirkungsvoll und nachhaltig zu verbessern.

 

Die Herausforderungen sind vielfältig: Hungrige, kranke Kinder können nicht lernen, Gesundheit erfordert Hygiene, diese wiederum sauberes Wasser, und für Einkommen bedarf es Bildung und beruflicher Fähigkeiten. So verzahnt die Stiftung Menschen für Menschen in ihren gegenwärtig elf Projektregionen Maßnahmen in den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen zu ganzheitlichen ländlichen Entwicklungsprojekten. Außerdem unterhält die Äthiopienhilfe ein Kinderheim und ein agrartechnologisches College.

 

Insgesamt erstrecken sich die Projektgebiete über mehr als 57.000 Quadratkilometer (eine Fläche größer als Dänemark). Fast 450 Schulen, über 100 Krankenstationen und über 2.600 Brunnen wurden bereits gebaut. Seit Gründung von Menschen für Menschen haben sich die Lebensumstände von rund sechs Millionen Äthiopierinnen und Äthiopier durch die Arbeit der Stiftung verbessert.

 

Den Grundstein dafür legte 1981 Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass…?“. Seither hat sich Menschen für Menschen eine einzigartige Expertise für wirkungsvolle und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit angeeignet. Mit einer testamentarischen Zuwendung unterstützen Sie Familien, Männer und Frauen, ein menschenwürdiges Leben zu führen und fördern zudem ein Modell, das über Äthiopien hinaus als gutes Beispiel wirkt. Die Stiftung trägt 1993 durchgehend das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI).

Andrea Hegener
Andrea Hegener

Stiftung Menschen für Menschen
Brienner Straße 46
80333 München

www.menschenfuermenschen.de
Tel.: (089) 383 979-97
E-Mail: nachlass@menschenfuer
menschen.org

Spendenkonto
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64 7015 0000 0018 1800 18
BIC: SSKMDEMM

ANDHERI HILFE

Hilfe zur Selbsthilfe in Indien und Bangladesch – Ihre Spende kommt an

Die ANDHERI HILFE ist die größte zivilgesellschaftliche Organisation in Deutschland, die sich seit über 50 Jahren ausschließlich für die nachhaltige Förderung von unterprivilegierten und armen Menschen in Indien und Bangladesch engagiert. Sie ist eine freie und unabhängige Organisation der Entwicklungszusammenarbeit. Unsere Hilfe zur Selbsthilfe-Projekte in Indien und Bangladesch werden durch Spenden, Stiftungen und öffentliche Mittel des BMZ finanziert.


DIE 5 THEMEN DER ANDHERI HILFE

Wir fördern mit Ihren Spenden zur Zeit rund 50 Projekte in Indien und Bangladesch. Damit erreichen wir mehr als 700.000 Menschen. Dabei zielen wir auf die Maßnahmen, die vor Ort am dringendsten sind und am nachhaltigsten wirken. Es geht dabei stets um die ärmsten und am stärksten benachteiligten Menschen. Unsere Hilfsprojekte haben zum Ziel, den Menschen vor Ort Chancen zu eröffnen. Damit sie ihre eigenen Fähigkeiten entwickeln und nutzen können! Das ist echte Hilfe zur Selbsthilfe!

Fünf Hauptziele bestimmen unsere Arbeit und damit unsere Themen. Rechte stärken (z. B. Stärkung der Frauenrechte oder Kinderrechte). Bildung fördern (Kindern und Jugendlichen Bildung ermöglichen). Gesundheit ermöglichen (z.B. Augengesundheit in Bangladesch). Selbstständigkeit sichern (z. B. Frauen machen sich mit kleinem Unternehmen selbstständig). Klima und Umwelt schützen (z. B. Aufforstung, Solar, Biogas und ökologische Landwirtschaft).

Ihr Erbe schafft Zukunft – Nachlass spenden und Gutes tun

Vielleicht bewegen auch Sie die Gedanken, was kommen wird, wenn sich die Tür dieses Lebens einmal schließt. Diese Fragen verunsichern oft, denn niemand kann sie wirklich beantworten. Doch die Planung, was von unserem Leben bleiben soll, liegt in unserer Hand: Wir können selbst darüber entscheiden.

Viele Menschen haben sich zeitlebens für andere eingesetzt. Sie wollen auch über ihr Lebensende hinaus Gutes bewirken. Darum ist es ihnen wichtig, mit ihrem Nachlass dazu beizutragen, dass sich Not leidende Menschen ein Leben in Würde aufbauen können.

Sie selbst können ganz konkret festlegen, was mit Ihrem Erbe geschehen soll, so wie es Ihnen am Herzen liegt. Nutzen Sie diese Chance! Gern begleiten wir Sie in Ihren Überlegungen, wie sich Ihr Mitempfinden, Ihre Solidarität mit den Ärmsten über Ihre Lebenszeit hinaus weiterführen lässt – sei es durch Ihr Erbe, ein Vermächtnis oder eine (Zu-)Stiftung. Ob Sie Kindern in Not eine Zukunftschance schenken wollen, indem Sie Ihren Nachlass spenden. Oder ob Sie blinden Menschen das Augenlicht schenken oder unterprivilegierten Frauen zu Würde und Recht verhelfen möchten: Ihre Anliegen sind uns Auftrag!

Die ANDHERI HILFE ist Mitglied in der Deutschen Interessengemeinschaft für Erbrecht und Vorsorge, DIGEV e.V.
Elvira Greiner
Elvira Greiner

ANDHERI HILFE e.V.

Mackestraße 53
53119 Bonn

www.andheri-hilfe.org

Telefon: 0228 / 926 525 33
E-Mail: elvira.greiner@
andheri-hilfe.org

Imagefilm der Andheri Hilfe

Spendenkonto
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE80 3705 0198 0000 0400 06
BIC: COLSDE33

ANDHERI HILFE e.V.
000 ratings