Testament spenden

Berücksichtigen Sie in Ihrem Testament eine gemeinnützige Organisation

Ärzte gegen Tierversuche e.V.

„Medizinischer Fortschritt ist wichtig – Tierversuche sind der falsche Weg!“

Ärzte gegen Tierversuche e.V. ist ein bundesweiter Zusammenschluss aus Ärzten, Tierärzten und Naturwissenschaftlern, die Tierversuche aus ethischen und wissenschaftlichen Gründen ablehnen. Der Verein, zu dem auch Fördermitglieder anderer Berufe gehören, engagiert sich für eine moderne, leidfreie und humane Medizin und Wissenschaft ohne Tierversuche, die sich rein am Menschen orientiert.

Dank Mini-Organen, Multi-Organ-Chips, 3D-Biodruckverfahren, Computersimulationen etc. haben tierversuchsfreie Methoden ihre Leistungsfähigkeit längst unter Beweis gestellt, sind aber mit lediglich unter 1% aller öffentlichen Fördergelder katastrophal  unterfinanziert. Dabei gehört dieser modernen High-Tech-Forschung die Zukunft.

Auf der anderen Seite steht derweil die Erfolglosigkeit der tierexperimentell ausgerichteten Forschung – ein Paradebeispiel ist hier Alzheimer. Trotz jahrzehntelanger Tierversuche hat man diese sich stetig ausbreitende Krankheit noch immer nicht im Griff. Rund 400 (!) auf Grundlage von Tierversuchen entwickelte Medikamente scheiterten in der klinischen Phase am Menschen, einige verschlimmerten die Symptome sogar noch. Vielversprechende Forschungsansätze bieten hingegen aus menschlichen Zellen (z.B. der Haut) gezüchtete „Mini-Gehirne“. Ihr großer Vorteil: Sie repräsentieren die Eigenschaften des menschlichen Spenders. So kann man aus Zellen eines Alzheimer-Patienten dessen ganz individuelle Gehirn-Organoide kultivieren und für die Forschung einsetzen. Ein besseres Alzheimer-Modell ist kaum vorstellbar, denn das Mini-Hirn ist quasi natürlich an Alzheimer erkrankt.

Dieses Beispiel ist nur eins von unzähligen, das belegt, dass Tierversuche keine Daseinsberechtigung haben. Sie blockieren den Fortschritt, bieten keine Sicherheit und stellen aufgrund der mangelnden Übertragbarkeit von einer Spezies auf die andere sogar eine Gefahr für den Menschen dar, wie das Alzheimer-Beispiel mehr als deutlich aufzeigt.

Wieso an uns spenden?

  • Weil es völlig inakzeptabel ist, dass die Entscheidungsträger trotz klarer Fakten immer noch an einem Forschungsansatz aus der „Steinzeit“ festhalten.
  • Weil wir europaweit der einzige Verein sind, der ausschließlich zum Themenkomplex Tierversuch effizient und unermüdlich auf wissenschaftlicher, politischer und öffentlicher Ebene im Namen der unschuldigen Tiere in den Laboren und im Interesse kranker Menschen, die auf Heilung hoffen, kämpft.
  • Weil wir rein spendenfinanziert sind und Mitglieder, Spender sowie Erblasser die unentbehrliche, finanzielle Basis für unsere Arbeit bilden.
  • Weil wir so gemeinsam eine lebenswertere Welt mit mehr Mitgefühl für alle Lebewesen schaffen.
Astrid Beckmann
Astrid Beckmann

Ärzte gegen Tierversuche e. V.
Goethestraße 6-8
51143 Köln
Deutschland

Telefon: 02203-9040990
Email: beckmann@aerzte-gegen-tierversuche.de

Spendenkonto: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE48 4306 0967 4126 7406 00
BIC: GENODEM1GLS

Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Sein Anliegen in die Welt zu tragen, etwas zu schaffen, das lebendig bleibt und weiterwirkt – das ist Karlheinz Böhm gelungen. Die Prinzipien, auf die er die Stiftung Menschen für Menschen und sein Engagement in Äthiopien gründete, sind heute moderner denn je: Gemeinsam und auf Augenhöhe mit der Bevölkerung ermitteln die Mitarbeiter der Stiftung den Bedarf der Menschen und begleiten sie dabei, ihre Lebensumstände aus eigener Kraft wirkungsvoll und nachhaltig zu verbessern.

 

Die Herausforderungen sind vielfältig: Hungrige, kranke Kinder können nicht lernen, Gesundheit erfordert Hygiene, diese wiederum sauberes Wasser, und für Einkommen bedarf es Bildung und beruflicher Fähigkeiten. So verzahnt die Stiftung Menschen für Menschen in ihren gegenwärtig elf Projektregionen Maßnahmen in den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen zu ganzheitlichen ländlichen Entwicklungsprojekten. Außerdem unterhält die Äthiopienhilfe ein Kinderheim und ein agrartechnologisches College.

 

Insgesamt erstrecken sich die Projektgebiete über mehr als 57.000 Quadratkilometer (eine Fläche größer als Dänemark). Fast 450 Schulen, über 100 Krankenstationen und über 2.600 Brunnen wurden bereits gebaut. Seit Gründung von Menschen für Menschen haben sich die Lebensumstände von rund sechs Millionen Äthiopierinnen und Äthiopier durch die Arbeit der Stiftung verbessert.

 

Den Grundstein dafür legte 1981 Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass…?“. Seither hat sich Menschen für Menschen eine einzigartige Expertise für wirkungsvolle und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit angeeignet. Mit einer testamentarischen Zuwendung unterstützen Sie Familien, Männer und Frauen, ein menschenwürdiges Leben zu führen und fördern zudem ein Modell, das über Äthiopien hinaus als gutes Beispiel wirkt. Die Stiftung trägt 1993 durchgehend das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI).

Andrea Hegener
Andrea Hegener

Tel.: (089) 383 979-97

E-Mail: nachlass@menschenfuer
menschen.org

OroVerde

OroVerde – das bedeutet auf Spanisch „Grünes Gold“.

Die Tropenwaldstiftung setzt sich seit über 30 Jahren für den Schutz und Erhalt der weltweiten Regenwälder ein: So entwickelt, finanziert und erprobt OroVerde innovative Tropenwald-Schutzprojekte in Asien, Mittel- und Südamerika. Dabei wird Tropenwaldschutz mit Entwicklungshilfe nachhaltig kombiniert, genau das macht die Arbeit der Stiftung so erfolgreich. Denn Armut ist einer der wichtigsten Treiber der Waldzerstörung. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort forstet OroVerde Regenwald auf, richtet Schutzgebiete ein und entwickelt alternative und waldschonende Einkommensquellen.

Auch in Europa ist OroVerde aktiv: Umweltbildung in Schulen und Verbraucherinformationen schärfen das Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen Konsum und Regenwald.

 

OroVerde geht mit Spenden verantwortungsvoll um: Nur 17 % der Ausgaben entfallen auf den Bereich der Verwaltung. 83 % fließen direkt in die Projektarbeit, die Umweltbildung und die Öffentlichkeitsarbeit. Das Aufstellen von klaren Zielen, ein gutes Controlling und eine Überprüfung der Erfolge gehören selbstverständlich zur Tätigkeit dazu. Als eine der ersten Umweltorganisationen in Deutschland trägt OroVerde seit 2015 das DZI-Spendensiegel, das der Organisation die sparsame Mittelverwendung und Transparenz bestätigt.

 

Spuren hinterlassen

Regenwald dauerhaft schützen

Wenn auch Sie den Schutz tropischer Wälder schon immer als Ihr Herzensprojekt und eine Lebensaufgabe gesehen haben, können Sie OroVerde in Ihrem Nachlass bedenken. Mit einer Erbschaft oder einem Vermächtnis für den Regenwald stellen Sie sicher, dass dieser einzigartige und faszinierende Lebensraum auch über den Tod hinaus geschützt wird und für nachfolgende Generationen erhalten bleibt! So stehen Sie als Schutzpatron für die unzähligen Pflanzen und Tiere ein, die den Tropenwald so einzigartig machen. Gerne informieren wir Sie über eine Nachlassspende für den Tropenwald und schicken Ihnen unseren Ratgeber „Zukunft schenken…“ kostenfrei nach Hause.

Melissa Brosig
Melissa Brosig

Referentin Fundraising

Burbacher Str. 81
53129 Bonn

Tel.: +49 (0) 228-24290-65
Fax: +49 (0) 228-24290-65

Spendenkonto:
IBAN: DE20550205000008310004
BIC: BFSWDE33MNZ

World Vision Stiftung

Werte schaffen, die bleiben: Zukunft für Kinder!

 

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“

Antoine de Saint-Exupéry

 

Vermächtnis spenden: Schenken Sie Kindern eine Zukunft

In vielen Ländern der Erde ist bittere Armut die Realität. Darunter leiden besonders Kinder. Das will World Vision ändern.

World Vision ist eines der größten privaten Kinderhilfswerke der Welt mit 70 Jahren Erfahrung in der Katastrophenhilfe, Entwicklungszusammenarbeit und dem politischen Einsatz für die Rechte der Armen. Durch gezielte Hilfe zur Selbsthilfe im Rahmen nachhaltig wirksamer Maßnahmen unterstützen wir Kinder, Familien und ihr Umfeld. World Vision Deutschland (WVD) wurde vor 40 Jahren gegründet und ist Teil des weltweiten World Vision-Netzwerks, das in 100 Ländern aktiv ist. Als Christen unterschiedlicher Konfessionen helfen wir den Menschen, die Hilfe am dringendsten benötigen – unabhängig von ethnischer Herkunft, Religion oder Nationalität.

2009 wurde die World Vision Stiftung unter dem Dach des World Vision Deutschland e. V. gegründet. Mit unserem Know-how, unserer Erfahrung und den Mitteln unserer Unterstützer im Rahmen von Spenden, Zustiftungen, Stiftungsfonds, eigenen unselbständigen Stiftungen, Vermächtnissen sowie persönlichem Projektübernahmen ermöglichen wir gemeinsam Kindern eine bessere Zukunft. Die Kapitalerträge der World Vision Stiftung stehen dem Stiftungszweck jährlich neu zur Verfügung.

Eine lebenswerte Welt zu gestalten, ist für viele Menschen ein Herzenswunsch. Wenn Sie über die Regelung Ihres Nachlasses nachdenken, können Sie selbstbestimmt ein Stück Zukunft in Ihrem Sinne gestalten. Neben der Versorgung Ihrer Angehörigen kann Ihr letzter Wille auch Gutes bewirken und Bleibendes schaffen: Bedenken Sie mit Ihrem Nachlass eine gemeinnützige Organisation, deren Ziele Ihnen in Ihrem Leben wichtig sind, so ermöglichen Sie eine bessere Zukunft für kommende Generationen. Und wenn Hilfe für Kinder in den ärmsten Ländern – und damit die Arbeit von World Vision – für Sie dazugehört, freut uns das besonders.

Diese Form der Unterstützung hat auch steuerliche Vorteile: Das vererbte Vermögen kommt ungeschmälert der Projektarbeit zugute. Denn World Vision ist von der Erbschafts- und Schenkungssteuer befreit. Das gilt auch, wenn man selbst geerbt hat und innerhalb von 24 Monaten einen Teil der Erbschaft an eine gemeinnützige Organisation spendet.

Wer selbstbestimmt über seinen Nachlass entscheiden will, sollte sich frühzeitig mit einigen wichtigen Fragen auseinandersetzen. Um diese Fragen zu beantworten, veranstalten wir regelmäßig unseren Infoabend „Erbrecht & Testamentsgestaltung“, unterstützt durch den Erbrechtsexperten Dr. Gerrit Ponath, Fachanwalt für Erb- und Steuerrecht der Kanzlei Beiten Burkhardt. Eine gute Übersicht über die anstehenden Entscheidungen bietet unsere Testamentsbroschüre. Wenn auch Sie mit dem Gedanken spielen, mit Ihrem Nachlass unsere Zwecke zu unterstützen, sprechen Sie uns gern an.

Carolin Michalke

Carolin Michalke, Referentin Philanthropie
Erbschaften & Testamente

Tel.: +49 6172 763-2822
carolin.michalke@wveu.org

Am Zollstock 2-4, 61381 Friedrichsdorf

000 ratings